foto-challenge52-slip

Foto Challenge 52 – #21 SLIP

Foto Challenge 52 – #21 SLIP

Facebook
Pinterest
WhatsApp
LinkedIn
Email
Twitter
foto-challenge52-slip
foto-challenge52-slip

Foto Challenge 52 – #21 SLIP

Inhalt

Jede Woche schickt mich ein zufälliges Wort auf kreative Entdeckungsreise. Mit meiner Foto Challenge 52 versuche ich mich selbst zu motivieren und neue Dinge zu lernen. Nicht nur über die Fotografie. Du bist herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.

Foto Challenge 52 – Woche 21 | SLIP

Übersetzung: rutschen, gleiten, schlüpfen
Hashtag: #ahoi52 #Ahoi52slip

Meine Gedanken zu dem Wort

Direkt vorab, diese Woche war keine typische Foto Challenge Woche und auch dieser Beitrag ist eher ein kleiner Abenteuer Artikel.

Zwar hatte ich wie so oft noch keinen richtigen Plan, wie ich das Wort “rutschen” fotografisch darstellen soll, aber wie so häufig vertraute ich einfach diese Woche auf meine Problemlösungsfähigkeit.

Nachträglich betrachtet, scheint das Wort aber mehr ein Omen gewesen zu sein, dass nicht nur meine Geduld, sondern auch mein Zuversicht in Frage stellen sollte. Aber eins nach dem anderem.

Die Story zu meinem Foto der Woche

Die ganze Woche plante ich eigentlich einen kleinen Solo-Foto-Wanderausflug. Dafür hatte ich meine ganzen Campingsachen schon schön aus dem Van geholt und in meinen neuen Wanderrucksack* gepackt. Am Mittwoch entschied ich mich dann trotz starkem Regen einfach mal rauszufahren und die umliegenden Dörfer nach möglichen Motiven abzusuchen. Gleichzeitig sollte so auch mal meine neue Regenkleidung* einen kurzen Härtetest bekommen.

Nach ein paar Stunden im dicksten Regen, tat sich zum Sonnenuntergang tatsächlich am Horizont ein kleiner Streifen auf und ließ die Hoffnung auf ein Foto wieder neu entflammen. Also suchte ich mir einen schönen Feldweg, um einen schönen Baum bei Sonnenuntergang, vielleicht sogar mit einem Rapsfeld, ablichten zu können.

Als ich mit meinem Van dann also über den Feldweg gepoltert bin und gerade mangels Motiv wieder umdrehen wollte, passiert es. Durch den Dauerregen hatten meine Reifen auf der Wiese keinen Grip mehr und ich rutschte etwas ins Feld. Meine ersten stümperhaften Rettungsversuche machte die Lage nur noch schlimmer. Der Reifen sank viel tiefer in den Boden als gewollt.

Da meine Rettungsmatten* hier auch nichts mehr ausrichten konnten, hieß es für mich also buddeln. Nach 2 Stunden im Schlamm und unzähligen Fahr-Anläufen, gab ich es dann auf. Es war jetzt auch viel zu dunkel und ich war sehr durchnässt, extrem schmutzig und einfach nur ko. Also machte ich es mir im Buzzz bequem und stellte fest, dass ich ja das ganze Camping-Equipment jetzt zu Hause hatte…

Aber Not macht erfinderisch und ich suchte alles im Van zusammen, dass mich warm halten und über die Nacht bringen würde. Glücklicherweise hatte ich noch eine Lange Unterhose, die warme Indianer-Decke* und ein paar Kissenbezüge, die ich als neue Socken umfunktionierte. Damit konnte ich die Nacht ganz gut überstehen.

Am nächsten Morgen machte ich mich dann auf die Suche nach einem freundlichen Helfer, der mich aus dem Feld ziehen könnte. Zum Glück hatte ich am Vortag am Weg einen Subaru Forester gesehen und hatte Hoffnung, dass dort irgendwo jemand lebt. Und tatsächlich lebte dort nicht nur jemand, er hatte sogar ein Abschleppseil und viel wichtiger, war bereit mich aus dem Graben zu ziehen. Nach ein paar Minuten war Buzzz wieder frei und ich konnte endlich mein Foto der Woche machen.

Wie das Bild aufgenommen wurde

Obwohl ich das ganze Kamera-Equipment im Wagen hatte, habe ich die ganze Zeit damit kein Bild gemacht. Alle Fotos sind mit meinem neuen Samsung A52 5G* Smartphone entstanden und ich bin tatsächlich positiv überrascht. Zwar habe ich es erst ein paar Wochen aber ich mache schon jetzt wieder viel mehr Fotos damit, wie vorher mit meinem alten Huawei. Es zeigt sich also wieder, es kommt nicht immer aufs Equipment an.

Was habe ich gelernt

Zum einen, dass ich mich voll auf meine Regenkleidung verlassen kann und zum anderen, wie schon angedeutet, dass man nicht immer die große Kamera benutzen muss. Ach ja und natürlich, dass das nächste Auto definitiv Allrad haben wird…Nochmal 1.000 Dank Volker fürs Befreien!

Die nächste Foto Challenge

Foto Challenge 52 – Woche 22 | PARTICIPATE

Übersetzung: sich beteiligen, teilhaben, mitmachen
Teilnahmeschluss: 05.06.2021
Hashtags: #ahoi52 |#Ahoi52participate
Einsendung: challenge52@ahoiadventures.de

Einsendungen und weitere Bilder

Letztes Update am 30/05/2021 durch Alex

Teile es gern auf:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
WhatsApp
Email

Ich benutze auf dieser Seite Affiliate Links. Für Dich ändert sich dadurch nichts. Ich erhalte dadurch aber eine kleine Provision und kann das Magazin damit am Leben erhalten.
1.000 Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ahoi Flaschenpost

Verpasse keinen Beitrag mehr und abonniere meinen Newsletter.

©-Kay Fochtmann-2-14

Dir gefällt vielleicht auch: